Beim Konsekutivdolmetschen befindet sich der Dolmetscher mit den Teilnehmern im Konferenzsaal, meistens am selben Tisch, und überträgt die Worte des Redners zeitlich versetzt, das heißt konsekutiv, in eine andere Sprache. Entweder hört der Dolmetscher einen vollständigen Diskurs in der Ausgangssprache und gibt ihn anschließend wieder, oder es werden Teilstücke eines Vortrags mit einer Länge von ca. drei bis zwölf Minuten gedolmetscht, so dass der Redner nach einer Textpassage jeweils für die Verdolmetschung innehalten muss.

Es sei darauf hingewiesen, dass sich die Veranstaltungsdauer beim Konsekutivdolmetschen pro Zielsprache auf ungefähr das Doppelte verlängert. Aufgrund der zeitlichen Verzögerung eignet sich diese Dolmetschart vor allem für Veranstaltungen mit begrenzter Teilnehmerzahl, auf denen nur zwei Sprachen gesprochen werden, so z.B. bei Pressekonferenzen, Produktpräsentationen, kurzen Ansprachen, etc. Wie auch beim Simultandolmetschen sollte der Dolmetscher nach einer gewissen Zeit von einem Kollegen abgelöst werden.

Sie benötigen einen Konsekutivdolmetscher für Deutsch Englisch Italienisch in Österreich oder Norditalien? Dann informieren Sie sich bitte spacer hier über mein Leistungsangebot.